Connect with us

Der FC Bayern München hat Millionen Fans weltweit und wahrscheinlich genau so viele Neider. So etwas gehört im großen Fußballgeschäft, wo viele Spieler überdurchschnittlich gut verdienen und entsprechende Leistungen bringen wie energy casino, damit der FC Bayern weiter oben mitspielt, einfach dazu. Doch welche 5 Spieler aus der aktuellen Mannschaft sind eigentlich die Lieblingsfussballspieler und warum? Liegt es nur an den technischen Vielfalten, denen sie sich bedienen, oder gibt es auch andere Vorzüge, wieso diese beliebt sind? Das werden wir hier gerne aufführen und schauen, welche Lieblingsspieler beim FC Bayern besonders herausstechen und wieso.

Mats Hummels – der Abwehrguru mit Herz und Bodenständigkeit

Der in Bergisch Gladbach geborene Abwehrspieler hat mit seiner Größe von 191cm die besten Voraussetzungen, um als Abwehrspieler erfolgreich jeden Kopfball für sich zu gewinnen und gilt als einer der Lieblingsfussballspieler vor Ort. Seine Anfangsschritte in den Profistationen machte Mats Hummels im Übrigen 2005 bis 2008 beim FC Bayern München II und erst dann folgte der erfolgreiche Wechsel zum BVB, wo Hummels 225 Einsätzen und 19 Toren zum Stammspieler gehörte, ehe sein Weg 2016 zurück zur ersten Mannschaft nach Bayern folgen sollte. Hier kann der bodenständige und ruhige gradlinige Hummels auf derzeit 41 Einsätze und 2 Tore zurückgreifen. Er gehört zu den beliebteren Spielern beim FC Bayern, weil er ruhig, besonnen und privat bodenständig ist. Er ist im Übrigen auch in der deutschen Nationalmannschaft weltweit einer der beliebtesten Spieler neben Jerome Boateng, der beim FC Bayern ein direkter Abwehrkollege ist. Talentiert als Abwehrchef steht Hummels meist goldrichtig, kämpft und ist auch als guter Vorbereiter keine schlechte spielerische Partie.

picture

Jerome Boateng – ein weiterer Abwehrspieler ist bei den Bayern beliebt

Jerome Boateng gilt als Mann weniger Worte, anders als sein extrovertierte und ebenfalls Fußball spielender Bruder Kevin-Prince Boateng und trotzdem ist er ein Lieblingsfussballspieler des FCB. Der echte Berliner Junge hat seine Karriere als Abwehrspieler standesgemäß bei Hertha BSC II gemacht und es folgten Verpflichtungen beim HSV sowie Manchester City, ehe er 2011 zu den Bayern nach Deutschland wechselte. Hier kommt Boateng seither auf 144 Einsätze und 3 Tore, aber als Assist ist er auch gerne bekannt. Er gilt als kämpferisch und bügelt auch mal den einen oder anderen Fehler aus. Seine Fähigkeiten haben sich deutlich zur Vergangenheit verbessert. Er ist agiler geworden, wirklich zweikampfstark und genießt eine Passgenauigkeit, die selten Fehler erlaubt. Bei den Bayern ist er beliebt, weil er auch ruhig in Interviews ist, sich nicht zu wichtig nimmt und eigentlich abseits des Platzes nicht auffällt.

Manuel Neuer – die Nummer eins bei Bayern und in der Nationalelf gehört ebenfalls zu den beliebten Spielern des FCB

Der ehemalige Schalker Jugendtorwart Manuel Neuer hat sich schnell einen guten Ruf als Säule zwischen den beiden Pfosten zaubern können und ihm gelang der Sprung von den Schalker Amateuren schnell in den Profikader. Schon damals galt er als Lieblingsfussballspieler und das hat sich bei den den Profis ebenfalls herumgesprochen. Hier war seine Leistung auf 156 Einsätze beschränkt, ehe 2011 der FC Bayern an der Tür klopfte und für Manuel Neuer die nächste Ebene einläutete. Auch bei den Bayern ist der im Augenblick verletzte Nationaltorhüter unersetzlich und für seine Stärke im Tor bekannt. Manuel gilt unter den Fans und Spielern als reaktionsschnell und spielt gerne auf dem Platz mal etwas Fußball mit. Neuer weiß, wann er rauskommen muss, kommt nahezu nie zu spät und reaktionsschnell ist er ebenfalls. Ein harter Bursche aus dem Pott, der auch im Tor hart im nehmen ist und damit erfolgreich ist. Privat ist der ruhige Gelsenkirchener bei den Fans für seine ruhige und besonnene Art beliebt, weil er sich zudem keine Fauxpas und negative Presse erlaubt.

Thomas Müller – der Vorzeigebursche aus Bayern

Thomas Müller ist wahrlich der bekannteste Spieler und wirklich ein Lieblingsfussballspieler Bayerns. Er gilt als frech im Interview und immer offen, ehrlich und direkt, was einen Lieblingsfussballspieler auszeichnet. Wer es nicht besser wüsste, würde glauben, dass Müller aus dem Pott mit dehttp://www.bilder-upload.eu/show.php?file=e9fba4-1513113457.jpgr klassischen Ruhrpott-Schnodderschnauze käme, aber der Sturmmann stammt aus Weiheim und ist bis heute den Bayern treu geblieben. Seit 2007 bis 2009 ist er für die Bayener bereits in der zweiten Mannschaft aktiv, ehe der Sprung in die erste Mannschaft geglückt ist. Bei 268 Einsätzen kommt der Stürmer auf 98 Tore und auch in der Nationalmannschaft steht er seit 2010 mit 89 Einsätzen und 37 Toren als bekannter Bayern Spieler auf dem Rasen. Er wird von den Fans und Spielern gemocht, weil er ein kleiner Witzbold ist, der gerne zu Schabernack ala Lukas Podolski einst bei Köln und in der Nationalmannschaft aufruft. Nicht zu vergessen, dass er ehrlich, direkt und sehr selbstkritisch ist sowie hart an sich arbeitet. Er behauptet nicht, dass er besser als andere Stürmer sei, sondern einfach nur das Glück hat, gut zu stehen.

Arjen Robben – ein Holländer, der die Bayern Kopf stehen lässt

Ein weiterer Lieblingsfussballspieler ist Arjen Robben. Der Holländer, der mit seiner Nationalmannschaft stets nur pech hat ist im Mittelfeld zu Hause und kann hier auf 179 Einsätze und 93 Tore zurückgreifen. Das macht einen Lieblingsfussballspieler sicherlich auch erfolgreich, wenn der unglaublich schnelle über die Außenbahn ankommende Robben ständig das Tor trifft oder maßgeblich für Gefahr sorgt. Der offensive Mittelfeldspieler gilt als erfahrener Flügelstürmer mit Erfahrung beim FC Chelsea und Real Madrid, sodass der Holländer, welcher brandgefährlich ist und als gefährlichster Außenspieler weltweit bekannt ist, zurecht zum Lieblingsfussballspieler gewählt wird. Schnell, teilweise kaum zu stoppen, ein gutes Auge für eine gute Torposition und es rappelt beim Robben. Genau das macht ihn zu einem Lieblingsfussballspieler vor Ort und zeigt auf, wieso die Bayern ihn ungerne abgeben möchten.

Jeder hat seinen Lieblingsfussballspieler, das dürfte bei Fans einer Mannschaft klar sein. Doch diese fünf Spieler des FC Bayern München stechen wirklich als Lieblingsfussballspieler heraus. Das auch abseits des Platzes und Spielorts, sodass man wirklich von ihnen berichten musste. Immerhin gelten die Bayern Spieler gerne als abgehoben, arrogant und selbstverliebt, aber diese fünf sind es mit Sicherheit nicht!

Continue Reading

Aktivitäten

Wie funktioniert’s? Die wichtigsten Infos über Langzeitwetten im Sport

sportwetten

Sportwetten machen nicht nur eine Menge Spaß, sie können im Erfolgsfall auch für eine kleine Finanzspritze sorgen. Wenn man dazu noch einen praktischen Bonus wie den von EnergyBet benutzt und mit etwas Verstand und Hintergrundwissen an die Sache rangeht, sollte der Sieg nicht lange auf sich warten lassen. Das Angebot an Wettmöglichkeiten und Optionen bei den Buchmachern ist mittlerweile aber so riesig, dass viele Einsteiger sich erstmal orientieren müssen. Deshalb möchten wir heute eine kleine Hilfe bieten und eine Einführung zu Langzeitwetten geben. Was sind Langzeitwetten eigentlich? Und auf was muss ich bei der Platzierung achten? 

Einfach erklärt: Was ist eine Langzeitwette?

Im Gegensatz zu einer normalen Wette, bei der man zum Beispiel auf das Endergebnis des nächsten Bundesligaspiels setzt, platziert man eine Langzeitwette auf ein Ereignis, das erst in Wochen oder Monaten seinen Abschluss findet. Zwischen der Platzierung der Wette und dem Ergebnis liegt eine längere Zeitspanne, die man geduldig überbrücken muss. Im Fußball umfassen Langzeitwetten meistens die gesamte Saison, wie zum Beispiel die Wette auf den Deutschen Meister. Es kann sich aber auch um Wetten handeln, die über die Dauer eines bestimmtes Turniers laufen, zum Beispiel der Sieger der Weltmeisterschaft oder welches Land am Ende der Olympischen Spiele den Medaillenspiegel anführt. Beispiele aus anderen Sportarten sind: die Tour de France, Tennis-Turniere wie Wimbledon oder der amerikanische Super Bowl. 

Welche Vor- und Nachteile haben diese Wetten?

Wetten auf SportFür all diejenigen Tipper, die schnell ein Ergebnis sehen wollen oder besonders ungeduldig sind, ist eine Langzeitwette kaum zu empfehlen. Man muss sich schließlich eine ganze Weile gedulden, bis das Endergebnis feststeht. Die Spannung bleibt eben nicht über eine gesamte Saison konstant auf hohem Niveau, und man muss zwischendurch immer mit unzufriedenen Phasen rechnen. Für Strategen und Planungs-Begeisterte, die gerne über Teams, Spieler oder Sportler recherchieren, bietet sich diese Option allerdings gut an, denn sie verlangt eine gewisse Kenntnis und Vorbereitung des Themengebiets. Ein weiterer Vorteil sind die oft hohen Quoten, die bei einem Erfolg für einen ordentlichen Gewinn sorgen können. 

Beim Spielen einer Langzeitwette sollte man sich auch über seinen Einsatz im Klaren sein. Ein dreistelliger Betrag ermöglicht einen schönen Gewinn und hält die Spannung weiter oben – ein niedrigerer, zweistelliger Betrag gibt dagegen etwas mehr Sicherheit. Allerdings sollte man die Quoten vor dem Zeitpunkt der Platzierung eine Weile im Auge behalten, um die beste Option zu nutzen. Tipp: Kurz vor oder direkt nach dem Start eines Turnier/einer Saison tippen, um die ersten aktualisierten Quoten mit berücksichtigen zu können und eine geplante Entscheidung zu treffen. 

Was sollte ich bei einer solchen Wette beachten?

Die richtige Vorbereitung gehört zu einer Langzeitwette auf jeden Fall dazu. Man sollte alle wichtigen Faktoren und Eigenschaften der Sportart, des Teams etc. berücksichtigen, bevor man sein Geld in eine langfristige Wette investiert. Außerdem ist es empfehlenswert, verschiedene Buchmacher und deren Angebote zu vergleichen, bevor man seine Wette abschließt, denn ein Quotenvergleich kann sich durchaus lohnen und am Ende für einen Unterschied sorgen. 

Nicht unterschätzen sollte man auch den Glücksfaktor, denn neben einer ausgiebigen Recherche spielt bei einer so langen Zeit auch das Glück eine tragende Rolle. Nicht selten kann es innerhalb einer Saison, eines Turniers oder eines Sportereignisses zu unerwarteten Situationen, Verletzungen oder Veränderungen kommen, die das gewünschte Ergebnis erstmal auf den Kopf stellen. Diese Phasen muss man aushalten können.

Continue Reading

Aktivitäten

Glücksspiel und Krypto-Geld: Wie ein Millionenbetrug vom ehemaligen Manager eingeräumt wurde

Ein ehemaliger Manager eines Unternehmens in Hollywood aus dem Bereich des digitalen Marketings hat zugegeben, dass er von seinem Arbeitgeber 22 Millionen US-Dollar unterschlagen hat, um mit diesem Geld Kryptowährungen zu kaufen. Am 22. November hat die kalifornische Staatsanwaltschaft bekanntgegeben, dass sich wegen Identitätsdiebstahls und Überweisungsbetrugs Dennis Blieden schuldig bekannt habe. Er unterschlug von seinem Arbeitgeber über 22 Millionen US-Dollar und verwendete das Geld für persönliche Ausgaben, Glücksspiel und zum Kauf von digitalen Währungen.

Zum Glück müssen begeisterte Zocker dank Casino-Boni keine kriminelle Straftaten begehen, sondern können bei Anbietern wie Comeon Wetten einfach einen attraktiven Willkommensbonus ausnutzen.

Blieden profitierte vom Missbrauch seiner Befugnisse

Blieden arbeitete damals bei der StyleHaul Inc. – einer digitalen Marketingagentur, die sich das Vertreten von Influencern auf sozialen Netzwerken zur Aufgabe gemacht hat. Blieden war dort als Vizepräsident und Controller im Buchhaltungs- und Finanzbereich tätig. Seine Position verschaffte ihm Kontrolle und Zugang über die Firmenbankkonten. Blieden stahl 1,2 Millionen US-Dollar vom Oktober 2015 bis März 2019, um an Pokerspieler persönliche Schecks auszustellen. Auch seine Kreditkartenrechnungen hat der mit 1,1 Millionen US-Dollar abbezahlt. Zudem überwies er auf seine Kryptowährungskonten weitere 8,4 Millionen US-Dollar.

Der Manager fälschte in den Buchhaltungsunterlagen die Einträge und gab an, dass es sich um autorisierte Zahlungen an Firmenkunden handelte, um seine Taten zu vertuschen. Bei einem der Bankkonten von StyleHaul hat Blieden auch angegeben, dass es sich dabei um das vom Unternehmen geschuldete Eigenkapital in Form einer Überweisung auf das persönliche Bankkonto handelt. Er schrieb fiktive Überweisungsbriefe, die so geschrieben waren, als hätte er im Namen von StyleHaul die Überweisungen veranlasst. Zudem sollen diese Überweisungsbriefe von Western Union stammen. Angeblich ging das Geld an einen Kunden, dem die Firma noch etwas schuldete. Nun droht Blieden eine Gefängnisstrafe von 22 Jahren

Weitere Betrugsfälle im Bereich der Kryptowährungen

Die Gründe für Betrüge im Bereich der Kryptowährungen liegen oftmals an der fehlenden Regulierung. In diesen Fällen ist die Schweiz in vielerlei Hinsicht ein Vorreiter, jedoch tauchen auch hier immer wieder neue Betrugsfälle auf, die mit der Kryptoszene etwas zu tun haben. Die jüngsten Betrugsfälle der Krypto-Szene:

  •         Die US-Regierung wird ein Zivilverfahren gegen Jon Thompson aus Easten in Pennsylvania eingreifen, weil ihm vorgeworfen wird, einen mutmaßlichen Bitcoinkauf im Wert von über 7 Millionen US-Dollar gegenüber Kunden falsch dargestellt zu haben.
  •         Der CEO der Blockchain-Firma Veritaseum Inc. aus New York und Veritaseum LLC aus Delaware Reggie Middleton musste letzten Monat nach einem Gerichtsbeschluss in einem Wertpapierbetrugsfall 8,4 Millionen US-Dollar an Gewinnen wieder abgeben.
  •         Der schweizerische Unternehmer Arton B. soll angeblich ungetreue Geschäftsbetreuung und mehrfachen Betrug vorgenommen haben. Die Firma hat Schulden in Höhe von ca. 10,6 Millionen Euro und musste bereits alle Mitarbeiter entlassen. Angeblich sollte das Unternehmen 5 Millionen Franken von einem Investor eingesammelt haben, um diese in Mining-Geräte zu investieren, was nicht passierte. Deswegen muss sich A. B. vor Gericht verantworten. Der Anwalt der Geschädigten sagte gegenüber der Schweizer Zeitung Blick, dass das Geld möglicherweise für das Finanzieren des Lebensstils der Geschäftsführung benutzt wurde sowie für das Decken offener Forderungen.

Continue Reading

Aktivitäten

Sind Fußballspiele wirklich manipuliert?

Es gibt zwar Mannschaften, die Eigentore erzielen, während die anderen wiederum (normalerweise aus Protest gegen etwas) treffen lassen, Verletzungen vortäuschen und absichtlich verlieren. Manchmal verliert eine Mannschaft absichtlich ein Spiel – aber zum eigenen Vorteil! Nur die wenigsten haben die Möglichkeit, auf manipulierte Spiele zu wetten und viel Geld zu verdienen, doch auch die anderen können ihr Glück etwa mit dem Lapalingo bonus versuchen.

Die bekanntesten Fälle von manipulierten Spielen

Vor einigen Saisons spielten Sevilla und Barcelona in Spanien das King’s Cup-Finale. Granada sollte gegen beide Mannschaften in der Liga spielen – zuerst in Sevilla und zuletzt gegen Barcelona. Wenn Barcelona die Liga gewann, wäre Sevilla dank dieses Finales ein europäischer Punkt garantiert. Granada kämpfte gegen den Abstieg. Das Management von Sevilla und Granada war „sehr freundlich“ und es war offensichtlich, dass man sich darauf einigte, dass Sevilla gegen Granada gewinnen würde, um den Abstieg zu verhindern. Granada musste jedoch gegen Barcelona verlieren, um den Sieg in der Liga zu sichern. Und genau das ist passiert. Das ist aber nicht nur in Spanien so, sondern es passiert auch in anderen Ländern sehr oft – darunter besonders häufig in Italien und Frankreich. Je mehr nach Osten man geht, scheint es nur schlimmer zu sein.

Der frühere deutsche Schiedsrichter Robert Hoyzer wurde zu mehr als zwei Jahren Gefängnis verurteilt, weil er Geld angenommen hatte, um Spiele für den kroatischen Bar-Besitzer, Ante Sapina, zu arrangieren. Hoyzer wurde für schuldig befunden, mehrere Spiele auf der zweiten und dritten Stufe der Bundesliga sowie hochkarätige Pokalspiele mit Bundesliga-Vereinen bestritten zu haben. Berichten zufolge wurde ihm eine Summe von 67.000 Euro ausgezahlt und er erhielt ein Fernsehgerät, das ihm bei der Organisation der Spiele half. Dabei wurden kontroverse Strafen und rote Karten für 23 einzelne Spiele verhängt.

Verkaufsseiten von Wett-Tipps zu manipulierten Spielen

Die Verkaufsseiten von angeblich manipulierten Spielen haben das grafische Flair eines 8-Bit-Videospiels. Die meisten würden sagen, dass es sich bei solchen Seiten um Betrug handelt. Selbstverständlich sollte man anonymen Internetseiten nicht vertrauen, doch es ist überhaupt keine Frage, dass selbst sogar professionelle Fußballspiele manipuliert werden. Deshalb ist es nicht unwahrscheinlich, dass man auf dem schwarzen Markt tatsächlich Angebote und Geheimtipps findet, auf die man sein Geld setzen und etwas verdienen könnte.

Verkäufer von solchen Wett-Tipps betreiben ihr Geschäft von einem unbekannten Ort, von wo aus sie das eingebrachte Geld in der Regel auch waschen. Sie verlangen von den Kunden, einen Dark-Net-Treuhandservice zu nutzen oder die Bezahlung etwa mit Bitcoin vorzunehmen. Wenn Kunden dies hören, verzichten die meisten zwar darauf – doch diejenigen, die unbedingt mitmachen wollen und Leute, die bereit sind, etwas zu riskieren – genau auf diese haben es die Anbieter auch abgesehen.

Spielmanipulationen als Teil organisierter Kriminalität

Im Jahr 2014 kam eine gemeinsame Initiative der FIFA und der Internationalen Kriminalpolizeiorganisation zu dem Schluss, dass es über einen Zeitraum von drei Jahren in bis zu 80 Ländern zu Vorwürfen wegen Spielmanipulationen auf verschiedenen Spielebenen kam. Spielmanipulationen wurzeln normalerweise in der organisierten Kriminalität. Mitglieder solcher kriminellen Organisationen bestechen Spieler, Schiedsrichter oder Trainer – einige Gruppen haben sogar auf Erpressung zurückgegriffen.

Und es ist nicht nur Fußball. Nahezu jede große Sportliga auf der Welt hat sich mit manipulierten Spielen früher oder später auseinandersetzen müssen. Der frühere NBA-Schiedsrichter Tim Donaghy wurde bekanntermaßen für die Manipulation von Punkten im Auftrag der Gambino-Kriminalfamilie am Boden zerstört. Es ist sehr wahrscheinlich, dass solche kriminellen Handlungen immer eine Hand im Sport haben werden. Sie kennen bestimmt das berühmte Foto von Muhammad Ali, der über einen gefallenen Sonny Liston ragt? Einige, einschließlich des FBI, glaubten, dass Liston angewiesen wurde, im Namen der verschiedenen Mafia-Figuren aus dem Nordosten, für die er im Laufe seines Lebens gearbeitet hatte, zu verlieren.

Continue Reading

Trending